Sie sind hier:

Auslagerung von Pensionsverpflichtungen

Schrift - +

Von der Pensionsverpflichtung zur Enthaftung

Streben Sie die Auslagerung Ihrer Versorgungsverpflichtungen an? Dann unterstützt Sie die PB Pensionsfonds AG umfassend mit Erfahrung und innovativen Produktlösungen beim Enthaftungsprozess.

Ihre Vorteile

  • Einfachere Unternehmensbewertung
  • Insolvenzschutz bisher ungeschützter Zusagen
  • Schutz vor bilanzieller Überschuldung
  • Reduzierung der Kosten zum Pensionssicherungsverein
  • Verbesserung der Bonitätseinstufung bei Bankinstituten
  • Sicherung zukünftiger Liquiditätsvorteile
  • Individuelle Vertragsvereinbarung

Jetzt beraten lassen

Per Telefon: 02103 34-6835

Weitere Informationen

Versorgungszusagen als bilanzielle Belastung
Hierbei verpflichten sich Arbeitgeber, gegenüber ihren Arbeitnehmern Renten oder Einmalzahlungen zur finanziellen Altersabsicherung aus dem Unternehmensvermögen zu erbringen. Dafür werden Rückstellungen gebildet. Diese Rückstellungen sind lediglich der Ausweis eingegangener Verpflichtungen in der Bilanz. Vor allem in der Phase des Unternehmensaufbaus ist dies eine willkommene Finanzierungsquelle, da sie üblicherweise erst in Zukunft zu liquiditätswirksamen Auszahlungen führen. Dadurch werden Pensionsrückstellungen in der Regel nicht mit liquiden Finanzmitteln, sondern mit betriebsnotwendigen Produktionsmitteln hinterlegt. Das wiederum kann in der Leistungsphase zu einer starken Belastung der Unternehmensliquidität führen.

Risiken von Pensionsrückstellungen

  • Nicht ausreichende Vorsorge für die Auszahlung der erteilten Zusagen (fehlender Kapitalstock/fehlende Rückdeckungsversicherung)
  • Unkalkulierbare, weil unvorhersehbare Kostenentwicklung aufgrund biometrischer Risiken
  • Gefahr einer bilanziellen Überschuldung
  • Eigenkapitalquote, die niedriger ist, als sie eigentlich sein könnte
  • Ratingeinstufung, die schlechter ist, als sie es ohne Berücksichtigung der Rückstellungen wäre

Pensionsfonds - eine besonders flexible und bedarfsgerechte Auslagerungsmöglichkeit
Die Übertragung der Versorgungsverpflichtungen auf einen Pensionsfonds ist in vielerlei Hinsicht von Vorteil. So zeichnet sich der Pensionsfonds durch liberale Kapitalanlagevorschriften sowie besondere steuerliche Vorteile und Gestaltungsmöglichkeiten aus.

Das Kapital kann weitestgehend frei angelegt werden, wodurch sich besonders hohe Renditen erzielen lassen. Des Weiteren ist der Pensionsfonds der einzige Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung, der Arbeitgebern eine steuerfreie Übertragung von verfallbaren Anwartschaften als Einmalbeitrag ermöglicht. Dabei werden Leistungen der Altersrente, der Hinterbliebenenrente und/oder des Individualitätsschutzes zugesagt und durch den Pensionsfonds abgesichert.

Individuelle Auslagerungskonzepte für maximale Planungssicherheit
Entscheidungen in der betrieblichen Altersversorgung haben – auch wenn das im Vorfeld nicht in jedem Fall unmittelbar ersichtlich ist – gravierenden Einfluss auf die mittel- und langfristige Finanz- und Wettbewerbssituation Ihres Unternehmens. Daher ist eine fundierte Bewertung der aktuellen und zukünftigen Belastungen für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung.

Auslagerung von Pensionsverpflichtungen bringt zahlreiche Liquiditätsvorteile
Durch eine Auslagerung Ihrer Pensionszusagen auf die PB Pensionsfonds AG sichern Sie sich zukünftige Liquiditätsvorteile:

  • Wegfall von Rentenzahlungen
  • Rückzahlung von Überschüssen, die zur Erfüllung der Zusagen nicht benötigt werden, an den Arbeitgeber
  • Attraktive Steuervorteile für die ersten zehn Jahre nach der Übertragung
  • Reduzierung des Beitrags an den PSV a.G. um 80 % 
  • Keine Kosten mehr für die Erstellung versicherungsmathematischer Gutachten
  • Insolvenzschutz für Gesellschafter-Geschäftsführer bei Unternehmensverkauf

 

Produktgeber: PB Pensionsfonds AG

Produktüberblick

Typ individuelle Absicherung erteilter Versorgungszusagen
Besonders geeignet für... Inhaber, Geschäftsführer von Unternehmen, leitende Angestellte, Angestellte, ausgeschiedene Mitarbeiter mit unverfallbaren Ansprüchen, Rentner

Produktdetails

Insolvenzsicherung Komfortable Insolvenzsicherung über den gesetzlichen Insolvenzschutz hinaus
Reduktion innerbetrieblicher Kosten Reduzierung des Verwaltungsaufwands durch Wegfall von versicherungsmathematischen Gutachten, Exkasso, Reduktion der PSV a.G.-Beiträge
Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten Individuelle Vertragsvereinbarungen erleichtern die Enthaftung
Hartz IV-geschützt Anwartschaften aus betrieblicher Altersversorgung sind vor staatlichem Zugriff geschützt
Einschluss von Zusatzleistungen z. B. Berufsunfähigkeitsversicherung oder Hinterbliebenenabsicherung

Jetzt beraten lassen

Per Telefon: 02103 34-6835

Produktgeber: PB Pensionsfonds AG

Mit einem Klick zum passenden Dokument

Hier finden Sie alle Unterlagen zur Auslagerung von Pensionsverpflichtungen.

Arbeitgeber-Broschüre Enthaftung pdf 296.55 KB Download

Produktgeber: PB Pensionsfonds AG

Einfach und direkt zur Beratung

Sie haben mehrere Möglichkeiten, sich über die Auslagerung Ihrer Pensionsverpflichtungen über die PB Pensionsfonds AG beraten zu lassen.

Beratungswunsch per Telefon erfragen

Rufen Sie uns an!

Gerne nehmen wir Ihren Beratungswunsch telefonisch entgegen: Wir senden Ihnen dann die Antragsunterlagen zur Unterschrift zu – schicken Sie uns diese einfach per Post zurück.

02103 34-6835

Gespräch mit dem Berater direkt vereinbaren

So kontaktieren Sie Ihren Berater!

Sie wünschen eine persönliche Beratung zur Auslagerung von Pensionsverpflichtungen? Dann nennen Sie uns einfach hier Ihre persönlichen Daten und ggf. Ihren Terminwunsch!

© 2018 PB Pensionsfonds AG